Facharzt & Assistenzarzt Innere Medizin in der Schweiz

Assistenzarzt in Köln

Für ab sofort wird ein Assistenzarzt für eine neurologische Rehabilitationsklinik im Raum Köln gesucht. Die Klinik verfügt über die Weiterbildungsermächtigung für den Facharzt der Neurologie. Neurologische Erkrankungen erfordern nach der Akutbehandlung eine fachgerechte Behandlung. Eine frühzeitig beginnende und leistungsstarke Rehabilitation ist für das weitere Leben von entscheidender Bedeutung.

Die neurologische Abteilung der Klinik im Raum Köln verfügt über 130 Betten und behandelt jährlich mehr als 1.400 Patienten der Phasen C und D sowie postprimäre Patienten. Dabei kommen professionelle Diagnostik und nachhaltigeTherapien zum Einsatz. Diese beruhen auf klinischen Untersuchungen sowie international anerkannten Testverfahren und Behandlungsmethoden. Weiterhin ist ein Zentrum für Frührehabilitation Phase B mit 20 Betten (Krankenhausstatus) in der Klinik integriert. Das Behandlungszentrum ist auf die Behandlung von erwachsenen Patienten mit neurologischen Akutereignissen spezialisiert:

 

  • zerebralen Gefäßerkrankungen (wie z.B. einem Schlaganfall)
  • Schädigungen durch akuten Sauerstoffmangel (wie z.B. Hirnschädigungen

    nach Herz-Kreislauf-Stillstand)

  • traumatischen Ereignissen (Unfallfolgen)
  • entzündlichen Prozessen (z. B. Encephalitis oder Polyradikulitis) oder Tumorerkrankungen des zentralen Nervensystem.

 

Für diese Patienten, die häufig unter Lähmungen, Sprachstörungen, Konzentrations-, Aufmerksamkeits-, Wahrnehmungs- und Gedächtnisstörungen bis hin zu psychopathologischen Veränderungen leiden, bietet die Rehaklinik eine langfristig angelegte, intensiv medizinische Rehabilitation nach höchsten Qualitätsstandards. Das Behandlungsziel ist es, für die Betroffenen eine größtmögliche physische sowie psychische Unabhängigkeit zu erreichen und sie bestmöglich zurück in ihr Alltagsleben zu begleiten. Auch Beatmungspflichtige Patienten werden versorgt. Das Behandlungszentrum ist eine moderne Rehabilitationsklinik, die im Jahr 1995 eröffnet wurde. Sie ist spezialisiert in den Bereichen Neurologie, neurologisch-neurochirugische Frührehabilitation (NNCHFR), Orthopädie sowie Osteologie und verfügt zusätzlich über eine interdisziplinäre neurologisch-orthopädische Station.

  • Personalentwicklungskonzept, strukturiertes Einarbeitungskonzept
  • Weiterbildungsermächtigungen Neurologie (beantragt, z. Zt.

    Chefarztwechsel) und Innere Medizin, Physikalisch-rehabilitative Medizin liegen vor

  • eigener Fortbildungskatalog DBBT
  • Supervision und interne fachliche Fortbildungen
  • Unterstützung bei der Entwicklung der Sprachkompetenz für ausländische Mitarbeiter
  • Akut- und Rehabilitationsmedizin unter einem Dach
  • Arbeitsmittel und modern ausgestattetes Büros mit ergonomischen Büromöbeln, modernes Diktiersystem
  • Elektronische Patientenakte für koordinierte Arbeitsabläufe
  • vielfältige Möglichkeit zur individuellen Verordnung von Therapie aus den Bereichen Psycho-, Sport-, Bewegungs-, Ergo-, Physiotherapie, Logopädie und Sozialdienst, Dienstkleidung wird gestellt
  • Arbeitszeiten/Work-Life-Balance

    flexibel in Bezug auf Stellenanteil (idealerweise 38,5 Stunden/Woche) mit angemessener Dienstbelastung

  • sonstige Sozialleistungen wie preiswerte Mittagsverpflegung im Betriebsrestaurant, Weihnachtsfeier und Sommersfest
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement mit umfangreichem Angebot wie Mitarbeiterzeiten für Schwimmbad (kostenfrei), Mitarbeiterzeiten für MTT-Raum (kostenfrei)
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • wertschätzende und achtsame Führungskultur mit klar geregelten Zuständigkeiten

  • jährliche Mitarbeitergespräche mit der Führungskraft

    „offene Türen“ der Klinikleitung und Mitarbeiterbefragungen (alle 2 Jahre) mit transparenten Ergebnissen sowie daraus abgeleiteten Maßnahme 

 

Arbeitsbedingungen

 

  • Einstiegsgehälter für Assistenzärzte 4.000 Euro bis 4.500 / je nach Berufserfahrung und ggf. Facharzttitel auch teilweise verhandelbar zzgl. Vergütung für Bereitschaftsdienste nach Betriebsvereinbarung

  • Anzahl an Urlaubstagen (28-30 Tage p. a. je nach Alter)
  • Zahlung von Jahressondergratifikationen (ca. 12,7 Gehälter pro Jahr)

Ihre Bewerbungsunterlagen hochladen