Vermittlung Fachärzte Kinder- und Jugendpsychiatrie

Fachärzte für physikalische und rehabilitative Medizin

Der Personaldienstleister TTA vermittelt spanische Fachärzte für physikalische und rehabilitative Medizin nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. Die deutsch-spanischen Personalvermittler bieten Konzepte zur Integration von spanischen Fachärzten in spezialisierte Kliniken für neurologische Rehabilitation und in Krankenhäuser.

  • Approbation in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Anerkannter Facharzt der physikalischen und rehabilitativen Medizin in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Sprachkompetenz B2/C1 in Medizin

Die Fachärzte der physikalischen und rehabilitativen Medizin werden in Spanien an öffentlichen Rehabilitationskliniken und Krankenhäusern aus- und weitergebildet. Die Weiterbildung existiert seit den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts und dauert vier Jahre und wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz anerkannt. Der Inhalt und das Ziel der Weiterbildung zum Facharzt der physikalischen und rehabilitativen Medizin erfolgt in Übereinstimmung mit den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation WHO aus dem Jahr 1986, dem spanischen Gesundheitsministerium und dem Fachverband für Rehabilitation aus dem Jahr 2003. Insofern handelt es sich um eine relativ junge Fachdisziplin, die der Tatsache geschuldet ist, dass man in der Rehabilitation ein nützliches Instrument zur Heilung oder teilweisen Herstellung der Gesundheit betrachtet und ihm zunehmende Aufmerksamkeit schenkt.

 

Das Aufgabengebiet eines Facharztes für physikalische und reahabilitative Medizin besteht in der sekundären Prävention, Diagnostik, Behandlung und Rehabilitation bei Krankheiten mithilfe von Methoden der physikalischen Therapie, der manuellen Therapie, von Naturheilverfahren und den Balneo- und Klimatherapie. Der Facharzt entwirft einen Rehabilitationsplan, um eine weitgehende Autonomie und die Gesundheit des Patienten wiederherzustellen.

Vermittlung Fachärzte für physikalische Medizin

Die Fachärzte für physikalische und rehabilitative Medizin arbeiten in Rehabilitationskliniken und Krankenhäusern, in denen sie die vierjährige Weiterbildung zum Facharzt durchlaufen. Die angehenden Fachärzte werden mit der Behandlung und Diagnose von neurologischen Krankheitsbildern vertraut gemacht. Zu den Aufgaben gehören neben der Diagnose und Behandlung von neurologischen Krankheitsbildern, die Schädigungen des Gehirns und des vegetativen Systems beinhalten auch chirurgische und orthopädische Fragestellungen und Interventionen. Ab dem zweiten Ausbildungsjahr, übernehmen die angehenden Fachärzte der der physikalischen und rehabilitativen Medizin zunehmend selbstständig die Diagnose und behandeln unter fachärztlicher Kontrolle erste Patienten bis sie im vierten und Ausbildungsjahr nahezu autonom die Aufgaben des Fachgebietes der physikalischen und rehabilitativen Medizin übernommen werden.

 

In Spanien werden seit dem Jahr 2003 Jahren durchschnittlich 110-130 Plätze für Fachärzte der physikalischen und rehabilitativen Medizin öffentlich ausgeschrieben und besetzt. Verantwortlich für die Ausschreibung ist das spanischen Gesundheitsministerium in Absprache mit dem spanischen Fachverband für Rehabilitation. Durch Reformen des spanischen Gesundheitssystems und dem Umstand, dass mehr Fachärzte ausgebildet als öffentlich ausgeschrieben werden, orientieren sich spanische Fachärzte nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz.

 

Der Personaldienstleister TTA vermittelt diese Fachärzte mit der Approbation und Anerkennung an deutsche, österreichische und Schweizer Krankenhäuser und Kliniken für neurologische Rehabilitation. Die Ärztevermittlung findet insbesondere nach Berlin, Hamburg, München, Köln, Stuttgart, Frankfurt und Düssledorf statt. Die Personalvermittlung gelingt auch in ländlichere Regionen von Deutschland, Österreich und der Schweiz, wo sich die Vielzahl an Rehakliniken befindet.


Personaldienstleister Medizin & Pflege