Spanisches Pflegepersonal

TTA vermittelt spanisches Pflegepersonal

TV Beitrag: Pflegepersonal nach Deutschland

Unbefristete Arbeitsverträge, Gestaltung der sprachlichen Integration. Eine Chance zu arbeiten, die immer mehr Asturier ergreifen, obwohl vorausgesetzt wird, nach Deutschland zu gehen. Mit einer Bevölkerung, die zu einem Drittel aus alternden Menschen besteht, benötigt das Land schon allein im Ingenieurgewerbe 70 000 Arbeiter. Sie sind Jugendliche, die ihr Studium im Bereich der Krankenpflege abgeschlossen haben und Arbeit gefunden haben. Jedoch werden sie in keinem Gesundheitszentrum in unserem Land beschäftigt sein, der Diaspora von talentierten Jugendlichen mit einer Zukunft in Deutschland. Deswegen lernen sie so schnell wie möglich innerhalb von zwei Monaten die deutsche Sprache mit dem Ziel, ihre Arbeit unter den bestmöglichen Umständen auszuführen.

Ein Prozess, der nicht einfach ist. Sergio García: „ Und dort gibt es bestimmte Sachen, die einfach sind zu lernen und dann gibt es andere, die du lernst, aber mir würde es gefallen, mehr Zeit zu haben um die Sachen durch zu arbeiten. Wir können nicht aufhören zu lernen, um Sachen zu wiederholen, weil man ständig weiter lernen muss.“ Und das wollen diese jungen Pflegekräfte erreichen und verlassen dafür ihre Familien und ihr Land, um den deutschen Traum zu leben. Christina Rodriguez: „Perfekt. Im Vergleich, was es hier gibt, ist es ein Traum. Arbeit, Wohnung, die Papiere werden für uns vorbereitet, der Umzug wird bezahlt.“

 

Beitrag: RTPa (Tv asturiana)